Activities 1998-2014

  • Analyse der Übergänge aus Arbeitssuche in Beschäftigung in Schleswig-Holstein: Für die Regionen Kiel, Lübeck und Süd-West und die zugehörigen Kreise. Forschungskooperation des Instituts für Regionalforschung mit dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (Forschungsnetz: IAB Nord), 2012-2014.
  • The Fehmarnbelt Fixed Link: Regional Development Perspectives. Gutachten im Auftrag von Femern A/S, Copenhagen, Denmark, 2010, u.a. in Kooperation mit dem Institut für Geographie und Geologie der Universität Kopenhagen, Dänemark
  • Pendlerstudie für Schleswig-Holstein/Hamburg  - Befunde zu gemeindeüberschreitenden  Berufspendlern in die städtischen Zentren im Juni 2005 Gutachten im Auftrag der Abt. Landesplanung des Innenministeriums des Landes Schleswig Holstein, 2007.
  • Fehmarnbelt Studie: Barrierenanalyse zur grenzüberschreitenden Integration und Interaktion in der Fehmarnbelt Region. Gutachten in Kooperation mit dem Institut for Graenseregionsforskning - Syddansk Universitet (Dänemark) im Auftrag des Femern Bælt Forum und des Kreises Ostholstein, Regionale Planung, 2006
  • Clusterstudie: Innovative Ausstattungen und Aktivitäten in Schleswig-Holstein, Ansätze einer clusterorientierten Regionalpolitik. (Gutachten im Auftrag des Ministeriums für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr des Landes Schleswig-Holstein, 2005)
  • Auswertung des IAB Betriebspanels für Schleswig-Holstein. (z.T. als Gutachten im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr des Landes Schleswig-Holstein, 2003-2005)
  • Arbeitsmarktbericht für Schleswig-Holstein 2003. (Im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr des Landes Schleswig-Holstein, 2004)
  • Qualifikation und Arbeitsmarkt in Schleswig-Holstein (Gutachten im Auftrag der Technologiestiftung Schleswig-Holstein, 2003)
  • Pendlerströme in Schleswig-Holstein/Hamburg (laufende Forschungsarbeiten bzw. Gutachten für die Abteilung Landesplanung des Ministeriums für Ländliche Räume, Landesplanung, Landwirtschaft und Tourismus des Landes Schleswig-Holstein, 2001)
  • Arbeitsmarktberichte für Schleswig-Holstein (1991-2002 jährlich, Gutachten für das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Verbraucherschutz des Landes Schleswig-Holstein)
  • Sozioökonomische Analyse für Storstrøms Amt/Ostholstein-Lübeck bzw. für die KERN-Region/Fyns Amt (INTERREG IIIA-Programm der Europäischen Union, 2000)
  • Zukunftsszenarien Schleswig-Holstein im Jahr 2010 (Gutachten im Auftrag der Staatskanzlei des Landes Schleswig-Holstein, 1999)
  • Ökonomische Effekte des Schleswig-Holstein Musik Festivals (Gutachten für die Stiftung Schleswig-Holstein Musik Festival und die Staatskanzlei des Landes Schleswig-Holstein, 1997/98)
Nähere Informationen hierzu unter der Rubrik Forschung auf unserer Homepage.

 

 

Am Lehrstuhl für Internationale und Regionale Wirtschaftbeziehungen:
  • Vorlesung Raumwirtschaft I (Vertretung für Prof. Dr. Johannes Bröcker im Wintersemester 2004/2005)
  • Methoden der empirischen Regionalforschung I und II (Vorlesung und PC-Übung)
  • Übung zu "Raumwirtschaft I" (Hauptstudium)
  • Seminar Raumwirtschaft (Seminarbetreuung)
  • Übung zu "Grundzüge der makroökonomischen Theorie" (Grundstudium)
  • Übung zu "Makroökonomik I" (Hauptstudium)

 

 

Mitgliedschaft und Mitarbeit in Arbeitsgruppen:
  • Mitglied der ERSA (Europea Regional Science Association)
  • Mitglied der Gesellschaft für Regionalforschung
  • Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats des Instituts für Tourismus- und Bäderforschung in Nordeuropa GmbH, N.I.T.
  • Korrespondierendes Mitglied der Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL)
  • Mitglied der Landesarbeitsgemeinschaft Nordwest (Bremen/Hamburg/Niedersachsen/ Schleswig-Holstein) der ARL,
  • Mitarbeit in folgenden Arbeitsgruppen der Landesarbeitsgemeinschaft Nordwest:
    • Funktionen und Hinterlandanbindung der Häfen an Nord- und Ostsee (1994-96)
    • Europäische Grenzräume in Nordwestdeutschland (2000-2003)
News

Courses of winter term 2016/17