Das Institut für Regionalforschung

Institut für Regionalforschung

Foto 2016

Das Institut für Regionalforschung ist eine Einrichtung der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Es wurde im Jahr 1970 von Reimut Jochimsen gegründet und über viele Jahre von Karin Peschel wissenschaftlich geleitet. In den Jahren 2000-2015 war Johannes Bröcker Direktor des Instituts. Von 2015 bis 2016 stand Stephen Sacht im Rahmen einer Lehrstuhlvertretung dem Institut vor. Derzeit wird das Institut durch den Dekan der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät kommissarisch geleitet.

Das Institut forscht zu Fragen der räumlichen Wirtschaftsentwicklung. Es nimmt die europäische Ebene in den Blick, befasst sich mit der räumlichen Entwicklung in Deutschland und forscht zu Fragen der Regional- und Standortentwicklung in der näheren Umgebung, in Norddeutschland und Schleswig-Holstein. Besonderes Interesse gilt in jüngerer Zeit, dem Vorbild des Gründers Reimut Jochimsen folgend, der Infrastrukturpolitik. In der Forschung kommen in der von Karin Peschel begründeten Tradition moderne mathematische Analyseinstrumente zum Einsatz. Die Forschung des Instituts wird mit Drittmitteln finanziert, unter anderem durch die Forschungsrahmenprogramme der Europäischen Union, die Bundesagentur für Arbeit und Ressorts der EU-Kommission. Der Direktor des Instituts berät die Politik im Land und in der EU. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts lehren in den volkswirtschaftlichen Bachelor, Master- und Doktorandenprogrammen der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät in der Einführung in die Volkswirtschaftslehre sowie auf den Gebieten Mikroökonomik, Raumwirtschaft, Wachstum und mathematische angewandte Modellierung. Das Institut bietet zudem ein spezielles Ausbildungsprogramm zur Regionalwissenschaft im Rahmen eines Wahlpflichtfaches an, das von Studierenden der Volkswirtschaft, Betriebswirtschaft und Geographie gewählt werden kann. In diesem Programm werden Raumwirtschaftstheorie, Wirtschaftsgeographie sowie quantitative Methoden  zur Auswertung räumlicher Daten und der Einsatz entsprechender Software gelehrt.

 

Zu früheren Aktivitäten des Institus siehe die Berichte

 

Login